Digitale Besucherführung

Wir entwickeln Visitor Guides für unterschiedliche Zielgruppen und Themen. Das können Führungen sein, die einer bestehenden Ausstellung eine neue, mithilfe digitaler Medien, zu erforschende thematische Richtung geben oder sie sind Bestandteil eines neuen Ausstellungskonzepts. Wir arbeiten nach dem Prinzip, dass die Technik den inhaltlichen Zielen folgt und legen Wert auf einen effizienten und nachhaltigen Einsatz neuer Technologien.

Digital Visitor Journey · Behind the Scenes Konzepte · Visitor Guides · Museum 4.0 · Gamification

CASE

Die MobiTrack Challenge der Autostadt – digitale Erlebnistour für Schüler

Case: Autstadt GmbH

Die Autostadt in Wolfsburg ist das Auslieferungszentrum und die repräsentative Erlebniswelt des Volkswagen-Konzerns. Unter dem Motto „Menschen, Autos und was sie bewegt“ geht es um Mobilität im weitesten Sinne. Als außerschulischer Lernort, wird die Autostadt Woche für Woche von vielen hundert Schülern besucht. In Workshops lernen die Schüler Inhalte wie Sicherheits- und Sozialerziehung, setzen sich mit den Themen Mobilität und Umwelt auseinander und gehen auf Tour durch das Gelände der Autostadt. Die Schwerpunkte bestimmt das Curriculum Mobilität. Für die Abteilung der inszenierten Bildung haben wir die MobiTrack Challenge entwickelt. Mit dieser wird die klassische Rallye von einer iPad-Applikation abgelöst, die für einen strukturierteren Ablauf und eine stärkere Motivation der Schüler sorgt. Die Schulklassen werden in 4er Teams aufgeteilt, die auf einer Wissensrallye durch die Autostadt gegeneinander und gegen andere Schulen antreten. Die Schüler durchstreifen die Autostadt auf thematisch ganz unterschiedlichen Touren. Die Themen sind unter anderem: Nachhaltigkeit, Mobilität oder Kunst und Design.

Die Schüler gehen spielerisch an die Themen Nachhaltigkeit, Kultur und Design und Mobilität heran. Sie stellen sich dem Wettkampf und wollen die gestellten Aufgaben so schnell und so korrekt wie möglich lösen. Das Wissen, das sich hinter den über dreißig zu lösenden Aufgaben verbirgt, nehmen sie dabei „im vorbeigehen“ auf.

Konzeptionelle Überlegungen hinter der MTC

Bei der großen Menge an Schulklassen, die täglich durch die Autostadt laufen, war es wichtig eine Lösung zu finden, wie sich die Schüler möglichst selten begegnen, damit sie nicht von anderen Teams Tipps einholen und das Spiel schneller beenden. Eine weitere Herausforderung war die Produktion eines Einführungsfilms. Sie mussten in einer Bildsprache konzipiert werden, die Schülern der Klassen 8-12 gleichermaßen anspricht.

Diese Seite nutzt das Webanalysetool Hotjar für eine anonyme Besucherstatistik. Unter anderem werden für dieses Tracking Cookies verwendet. Für weitere Informationen, klicken Sie bitte auf diesen Link: Datenschutzerklärung. Wenn Sie dem zustimmen, schließen Sie einfach das Fenster.
Ok